helgamurauer

Helga Murauer

Leben und Schreiben:
Helga Murauer wurde in Innsbruck geboren. Schon sehr früh zeigte sich ihr unersättlicher Lesehunger, verbunden mit einem starken Wandertrieb. Nach der Matura ging sie ins Tessin, um  ihr Schulitalienisch zu verbessern, dann nach Genf, um Französisch zu lernen und von dort nach Tripolis, Libyen, dann nach London und anschließend nochmals nach Tripolis. Ein Jahr nach der Machtergreifung Kaddafis zog sie nach Italien, wo sie von Kalabrien bis in den Piemont in fast allen Regionen gelebt hat, mit Schwerpunkt Rom, Mailand und Florenz. In Mailand studierte sie moderne Sprachen und Literaturwissenschaften und machte gleichzeitig eine Dolmetscherausbildung. Sie arbeitete viele Jahre als Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin und unterrichtete Konsekutiv- und Simultandolmetschen am Istituto Superiore per Interpreti e Traduttori in Mailand.

Seit einigen Jahren lebt sie wieder in Innsbruck. Die Lust am Schreiben hat sie ihr ganzes Leben begleitet. Die Themen der Suche nach Zugehörigkeit, ein Leben als Zaungast, fremde Kulturen zu erleben, die Faszination der Sprachen finden sich auch in ihren Veröffentlichungen.
Veröffentlichungen: ‘Hauch der Hydra’ ein italienischer Politthriller, ViaTerra-Verlag, Deutschland, 2010, eine Reihe von Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien sowie Artikel und Reiseberichte in einer italienischen Zeitschrift.

Seit ca. zwanzig Jahren Mitglied der Mörderischen Schwestern (früher Sisters in Crime, German Chapter).