Eine-harmonische-Ehe

Das dumpfe Aufklatschen ihres Körpers. Ein verhaltener Schrei. Dann Stille.

Daran kann sich Friedrich Habermann erinnern, alles andere ist ausgelöscht.

Ist er der Mörder seiner Frau?

Seit neun Jahren war er mit Anna verheiratet – eine harmonische Ehe, ein geregeltes gutes Leben. Bis zu jenem Samstagmorgen, als Anna ihre Koffer packte und ging. Was ist über sie gekommen? Midlife-Crisis? Ein anderer Mann?

Friedrich kann sich keinen Reim daraus machen. Dann findet er Annas Tagebücher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.