Hydra-pls

Ein italienischer Politthriller

Klar und deutlich hört Sara Fazzan die Stimmen der zwei Männer aus dem Nebenzimmer.  Sie sprechen über einen Lokalpolitiker aus Florenz, der wegen Korruption im Gefängnis sitzt.  Besitzt er eine Videokassette, die die dunklen Geheimnisse der „bleiernen Jahre“ enthüllt? „Wir müssen ihm einen Beichtvater schicken!“ Es ist die Stimme eines der mächtigsten Männer Italiens.

In der italienischen Politik gärt es. Die neue Garde von Populisten will die alten Machthaber endgültig loswerden.

Sara Fazzan gerät unversehens in das tödliche Räderwerk undurchsichtiger Intrigen. Auf der fast menschenleeren Superstrada von Siena nach Florenz rammt ein Geländewagen mit einem unleserlichen Nummernschild ihren Wagen wieder und wieder – Mörder sind ihr auf der Spur. Sie flüchtet quer durch Europa, überall scheinen ihre Häscher zu lauern. Sie kann niemandem mehr trauen, auch nicht dem Mann, in den sie sich  grenzenlos verliebt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.